Entgiftung

Entgiftungsstörung HPU / KPU

Die HPU bzw. KPU ist eine genetisch bedingte Stoffwechsel- und Entgiftungsstörung, die für sich genommen keine Krankheit darstellt. Sie führt aber zu einem dauerhaft stark erhöhten Bedarf an Nährstoffen (v.a. Vitamin B6, Zink, Mangan) und zu einer Verringerung der körpereigenen Entgiftung.

Daraus entwickeln sich oft typische körperliche und psychische Probleme:

  • Müdigkeit, Burnout
  • Blutmangel (Anämie)
  • Allergien, Neurodermitis
  • Verdauungsstörungen (Fett, Zucker, oft Fruktose)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten (z.T. Gluten)
  • Hautprobleme
  • Schilddrüse (oft Hashimoto-Thyreoiditis)
  • Konzentration (auch ADS / ADHS)
  • Hormonstörungen (Menstruation, PMS, …)
  • Depressionen, Ängste

Die Diagnose wird über einen einfachen Urintest gestellt und kann endlich Klarheit über den oft unverständlichen eigenen Zustand bringen.

Die Behandlung umfasst die 4 Bereiche Vitamine und Mineralien, Ernährung, Entgiftung und den Umgang mit Stress.

Das Testmaterial kann bei mir abgeholt werden.

Digitale Funktionsdiagnostik – Oberon System

Das Oberon-System ist ein faszinierendes Gerät, das den energetischen Zustand des Körpers messen und auswerten kann. Diese Messungen sind oft ein Bestandteil des Ersttermins und dienen in der Folge zur Kontrolle des Behandlungsverlaufes.

Es lassen sich die Krankheitsprozesse jeder beliebigen Körperstruktur erkennen und die Wirkung von Arzneien abschätzen.

Insbesondere die Belastung mit Schwermetallen und Toxinen, deren genaue Lokalisation und die Möglichkeiten zur Veränderung können differenziert dargestellt werden.
Prozesse wie chronische Erschöpfung, Durchblutungsstörungen, Entzündungen usw. werden erkennbar.

Orale Entgiftung & Chelat-Therapie

Am Beginn einer Entgiftungsbehandlung steht die Stärkung von Leber, Niere und Darm und die Regulation des Zellstoffwechsels. Die Ernährung spielt hier eine entscheidende Rolle, um den gesamten Stoffwechsel und die Organe zu entlasten und regenerieren.

Oft ist der Darm durch unpassende Nahrungsmittel und Giftstoffe belastet und dadurch zu durchlässig geworden (Leaky-Gut-Syndrom ).

Dann kreisen die Giftstoffe immer wieder im sog. enterohepatischen Kreislauf zwischen Darm und Leber und werden nicht mehr ausgeschieden. Das muss zuerst verändert werden, bevor weitere Maßnahmen die Entgiftung ankurbeln.

Dann folgt die Entgiftung des Bindegewebes und des Zellinneren. Entsprechend Ihrer individuellen Situation arbeite ich mit naturheilkundlichen und orthomolekularen Strategien, später gerne auch mit Entgiftungs- und Chelat-Infusionen.

Diese Chelatoren (z.B. EDTA) mobilisieren auch alte, fest eingelagerte Schwermetalle im Körper (z.B. Blei im Knochen), binden sich fest an diese und leiten sie über Leber und Niere aus.
So kann der Weg für eine Gesundung in vielen Bereichen wieder frei werden.

Hier finden Sie ein informatives Video zu dem Thema:

Der große Allergie-Irrtum – die Antwort liegt im Darm



Was die Lunge nicht ausscheiden kann, muss der Darm ausscheiden. Was der Darm nicht ausscheiden kann, das muss die Niere ausscheiden. Was die Niere nicht ausscheiden kann, muss die Haut ausscheiden.

– Chinesisches Sprichwort –